Aliva®-503.3

Speziell verstärktes Raupenfahrzeug

Das neue, robuste Trägerfahrzeug (Raupenfahrzeug) wurde noch eigens mit einer speziellen Rahmenkonstruktion zusätzlich verstärkt. Dies einerseits um noch mehr Sicherheit und Stabilität während des Betonspritzeinsatzes zu gewährleisten als auch die Lebens- bzw. Einsatzdauer des Geräts zu erhöhen. Das Betonspritzsystem Aliva-503.3 wird Sie nicht im Stich lassen! 

Aliva-503.3 Shotcrete robot

Hydrostatische Antriebe

Die Gangschaltung des Vorgängermodells wurde durch zwei unabhängige, hydrostatische Antriebe ersetzt. Sie gewährleisten pro Raupe maximale Leistung (Antrieb) und sind auch der verbesserten Manövrierbarkeit des Aliva-503.3 Betonspritzsystems dienlich

Hydraulische Stützbeine

Auch die kurbelbaren Stützbeine vom Vorgängermodell wurden beim neuen Aliva-503.3 Betonspritzsystem durch hydraulische Abstützungen ersetzt. Sie lassen sich einfach ausklappen und per Steuerung rasch ausfahren. Die zwei vorderen Stützbeine können optional mit zwei seitlichen Stützen erweitert werden. Mit den 4 Stützen vergrössert sich der Spritzbereich auf bis zu 200° für noch mehr Effizienz bei ihrem nächsten Betonspritzeinsatz!

Anwendung

Aliva-503.3 with Aliva-302.1
Aliva-503.3 training days at VSH

Arbeitsbereich

Aliva-503.3 working range 1
Aliva-503.3 working range 2

Vorteile

  • Verstärktes Raupenfahrzeug
  • Mit Überrollbügel und Sicherheitsgurt
  • Zwei hydrostatische Antriebe
  • Leistungsstarker Dieselmotor
  • Zwei oder vier hydraulische Stützbeine
  • Mit aufgebauten Spritzarm Aliva -302.1
  • Fernsteuerung (optional Funk)
  • Optional mit starken Scheinwerfern